Highlights im Pharma- und Drogistenmuseum

Diese Highlights sind nur eine kleine Auswahl aus den rund 10000 Ausstellungsstücken, die sie im Pharma- und Drogistenmuseum sehen können




Original Drogerieeinrichtung aus dem Jahr 1908




Historische Markenartikel




Kameras aus dem 19. Jahrhundert




Kräuterbücher, die aus dem 17. Jahrhundert stammen




Herbarium
Vorwiegend von Dr. Franz Berger (1909 – 1965) gesammelt und katalogisiert. Viele Herbarbelege stammen aus dem 19. Jahrhundert.
Gemeinsam mit dem Botanischen Institut der Universität Wien wurden rund 500 Belege aufgearbeitet und digitalisiert.
Wenn Sie einen Blick auf das virtuelle Herbarium werfen wollen, nutzen Sie den folgenden Link
http://herbarium.univie.ac.at/database/search.php (Wählen Sie im Eingabeforumar des Virtual Herbaria im Pulldownmenü "Institution" den Eintrag "Herbarium Drogistenmuseum Österreichs" aus und klicken Sie danach auf "Search")




Diese Naturdrucke aus dem 19. Jahrhundert bilden Pflanzen mit unwahrscheinlicher Detailtreue und in natürlicher Originalgröße ab.
Die Technik war so sensationell, dass solche Drucke als Beitrag Österreich-Ungarns 1855 zur Weltausstellung nach Paris gesandt wurden.




Spanische Fliege
Ein Käfer, der pulverisiert als Potenzmittel eingesetzt wurde. Aufgrund der Giftigkeit der Inhaltsstoffe ein riskantes Spiel.




Drachenblut
Wurde früher nicht nur als Farbstoff, sondern auch zur Behandlung von Wunden verwendet.




Diese homöopathische Taschenapotheke wurde schon im 18. Jahrhundert eingesetzt




Heilkräuter spielten für den Beruf Drogist schon immer eine große Rolle




Pulverisierte Mumien wurden bis um 1900 als Medizin verkauft




Mörser sind das "Zunftzeichen" der Drogisten




Waagen waren das wichtigste Werkzeug der Drogisten, da die meisten Produkte offen verkauft wurden




Historische Standgefäße




Schellack
Ein tierischer Rohstoff, der als Möbelbeschichtung und zur Herstellung der ersten Schallplatten verwendet wurde




Zacherlin ist ein Insektenpulver auf pflanzlicher Basis
Es wurde im 19. Jahrhundert von Johann Zacherl in Wien produziert




Eines der ersten Verhütungsmittel




Rosenöl




Kölnisch Wasser ist einer der ältesten Markenartikel der Welt - schon seit über 300 Jahren im Handel




Parfumminiaturen - begehrte Sammlerstücke



Haben wir Ihre Neugier geweckt? Wir freuen uns auf Ihren Besuch.